Unterricht

 

 

Zentral in meinem Unterricht ist das Hören, Erleben und das spielerische Element. Musizieren sollte nicht Pflicht, Drill oder Arbeit sein, sondern immer mit Freude und Aufmerksamkeit geschehen.

Dabei kommt auch die Verantwortung gegenüber der Musik nicht zu kurz, ohne Üben (das Wort kommt von „Landbau treiben“, „uoben“) geht es nicht.

Improvisation ist für die Schüler, denen das freie Spiel liegt, ein reiches Erfahrungsfeld, um wirklich selber zu spielen. Da geht es nicht um Reproduktion, auch nicht um die von Mustern, sondern um freies Erproben.

Schülerkomposition kann aus der Improvisation erwachsen und wird im Unterricht aktiv unterstützt.

Manchmal machen wir Aufnahmen, hier eine solche vom Stück „Fly“ (Enrico Einaudi) an zwei Instrumenten.